Mongolei -> China

10.10.10: Nach einer kurzen Nacht stand ich 5:30 Uhr auf, packte meinen letzten Sachen und verabschiedete mich von Cathy. Nach einer etwas längeren Suche fand ich um die Uhrzeit dann doch noch ein Taxi, welches mich zum Bahnhof fuhr. Mein Abteil teilte ich mit zwei Niederländern einer Reisegruppe sowie mit Ian, einem wahrhaftigen Weltenbummler. Unter anderem machte er mit seiner Frau eine siebenjährige Weltumseglung und erzählte von vielen, vielen anderen Erlebnissen während unser Zug die Wüste Gobi durchquerte.Selten machten wir einen Stopp in nahezu menschenleeren Gegenden.Schließlich erreichten wir die mongolisch-chinesische Grenze und wurden auf nahezu korrektem Englisch im Bahnhof begrüßt (auf dem Foto der Schriftzug rechts).Die Grenzformalitäten inkl. des Spurwechsels der Wagons dauerte über sechs Stunden.11.10.10: Nach einer dank Ohropacks sehr angenehmen Nacht wurde ich nach endlosen Birkenwäldern in Russland und den dürren Wüstenlandschaften der Mongolei mit einer sehr abwechslungsreichen und schönen Landschaft in China überrascht.Kurz nach 14 Uhr in Peking angekommen verabschiedete ich mich von den neuen Bekanntschaften und wurde am Ausgangs des Pekinger Hauptbahnhofs von meinem neuen Couchsurfing-Host abgeholt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Mongolei -> China

  1. Sina sagt:

    Hallo Herr Weltenbummler,

    mal wieder traumhafte Fotos 🙂 Und vielen Dank für die Post aus der Mongolei!

    Ganz liebe Grüße,

    Sina

  2. Clausi sagt:

    Danke, dass ich keine Karte bekommen habe.

    Aber die Fotos sind wirklich schön….

  3. Brigitte und Achim Rönisch sagt:

    Hallo Mathias,
    deine Karte aus Moskau ist vorige Woche angekommen.
    Vielen Dank dafür und weiterhin viel Glück.
    Brigitte und Achim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.