South America, Antarctica, Central America

This article is available in English and German on the same page.

Kaum zu glauben aber wahr: Die Zeit steht nicht still – nun bin ich tatsächlich 30 geworden. Leider konnte ich nicht mit Euch feiern, habe aber an Euch gedacht! 🙂
Ein kurzes Resümee der letzten Monate.
Nachdem ich über den Pazifik und durch den Panamakanal geschippert bin, verließ ich das Containerschiff nach 31 Tagen Ende Januar in Kolumbien. Nun blieben noch ca. 3,5 Wochen Zeit den kompletten südamerikanischen Kontinent bis zur Südspitze zu durchqueren (ohne Flugzeug) – wenn ich wirklich die Antarktis sehen wollte. Wer schon einmal in Südamerika war, wird mir den Vogel zeigen – so war auch die Reaktion der Reisenden von unterwegs. Viel zu groß wäre der Kontinent, viel zu lang die Distanzen und zu viele Stopps auf meinem Plan. Denn natürlich wollte ich mir unterwegs auch Land und Leute anschauen. Machen wir es kurz: Es war eine unvergessliche Herausforderung und … es ging! 🙂 Jeden Tag ein Ortswechsel, die Hälfte der Nächte in Bussen geschlafen und tagsüber die Entdeckung der immer neuen Umgebung von Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien, Chile und Argentinien.
Von diesem Abenteuer ging es ohne Pause direkt weiter in das nächste: Zum weißen Kontinent – die Antarktis! Wale, Pinguine, Seeleoparden uvm. zwischen Packeis und Eisbergen eingebettet in eine unvergleichliche Landschaft. Es war in vielfältiger Hinsicht atemberaubend.
Nach dieser einmaligen Erfahrung ging es wieder zurück nach Südamerika und zur Erkundung durch Argentinien, Uruguay, Paraguay und Brasilien bevor ich mich dann zur Durchquerung von Zentralamerika aufmachte. Panama, Costa Rica, Nicaragua, Honduras, El Salvador, Guatemala, Belize – viele kleine Länder mit vielen interessanten Sachen – auch hier in mehrfacher Hinsicht. Letztendlich war Mexiko die letzte Station meines durchaus sehr intensiven Lateinamerika-Ausflugs.
Wie es war? Weiter unten findest Du eine kleine Bilderserie der letzten Monate. 🙂

English

Hard to believe but true: Time doesn’t stop – now I turned 30. Although I couldn’t celebrate together with you, I’ve thought of you! 🙂
A brief summary of the recent months.
After I crossed the Pacific and went through the Panama Canal, I left the container ship in Colombia in late January (after 31 days on the ship). I had only 3.5 weeks to cross the entire South American continent (without airplane) to reach the southern tip – if I really wanted to see the Antarctica. Anyone who has been in South America would tell me I’m crazy – that was the reaction of the travelers I met on the road. The continent would be too big, too long the distances and too many stops on my plan. Of course on the way I wanted to see and learn about country and people. To make it short: It was an unforgettable challenge … and it worked! 🙂 Each day I changed the places, half of all nights I slept in buses and during the day the discovery of Colombia, Ecuador, Peru, Bolivia, Chile and Argentina.
From this adventure I went non-stop to the next: The White Continent – Antarctica! Whales, penguins, leopard seals and much more between pack ice and icebergs embedded in an exceptional landscape. It was breathtaking in many ways.
After this unique experience I went back to South America to explore Argentina, Uruguay, Paraguay and Brazil, before I started to cross Central America. Panama, Costa Rica, Nicaragua, Honduras, El Salvador, Guatemala, Belize – many small countries with a lot to offer – again, in more ways than one. Finally, Mexico was the last stop of my truly intense trip through Latin America.
How was it? Here is a small series of pictures of the recent months. 🙂

20120126-P1340646
Erstmalige Betretung Lateinamerikas.
First foot on Latin America.
Port Cristobál, Colón, Panama

20120127-P1340684
Begrüßung bei bestem Wetter,…
Welcome at best weather,…
San Felipe Castle, Cartagena, Colombia

20120129-P1340769
…bestem Kaffee und traditioneller Ajiaco Suppe.
…delicious coffee and traditional Ajiaco soup.
Bogota, Colombia

20120130-P1340829
Nur einer von vielen Momenten im Busssssssssssss…
One of many moments in the bussssssssss…
On the way to Ecuador

20120201-P1340968
Ausblick von meinem Hostel.
View from my hostel.
Quito, Ecuador

20120206-P1350473
Nahrungsbeschaffung: Lama-Jagd.
Food procurement: Lama-hunting.
Machu Picchu, Peru

20120206-P1350477
Planänderung: Lama ist zu klein und muss noch mehr futtern.
Change of plan: Lama is too small and needs to gain more weight.
Machu Picchu, Peru

20120206-P1350561
Inka-Stätte im Unwetter.
Inka site in heavy rain.
Machu Picchu, Peru

20120208-P1350706
Auf Regen folgt Sonnenschein.
After rain comes the sun.
At Moon Island with view to Sun Island, Lake Titicaca near Copacabana, Bolivia

20120210-P1350913
Nervenkitzel auf der gefährlichsten Straße der Welt.
Thrill on the world’s most dangerous road.
Yungas Road (Death Road), near La Paz, Bolivia

20120210-P1350910
>3000 Höhenmeter bergab durch Schnee, Regen, Wasserfälle und Matsch ohne Ende!
>3000 altimeter downhill through snow, rain, waterfalls and endless mud!
Yungas Road (Death Road), near La Paz, Bolivia

20120211-P1360037
Keine Fotomontage – totale Realität!
No photomontage – total reality!
Salar de Uyuni, Bolivia

20120211-P1360152
Im Himmel schweben.
Floating in the sky.
Salar de Uyuni, Bolivia

20120211-P1360242
Das Lama war fett genug – jetzt wird es verspeist… 😉
The lama has gained enough weight – now it’s eating time… 😉
At around 4000 m altitude somewhere on the Altiplano of Bolivia

20120212-P1360444
Am Steinbaum auf 4600 Höhenmeter.
At the Stone Tree at 4600 m altitude.
Altiplano, Bolivia

20120213-P1360514
Dampf ablassen auf knapp 5000 m…
Off steam at almost 5000 m…
Solar de Manana Geysirs, Bolivia

20120213-P1360582
Nur einer von vielen Riesen-Vulkanen in dieser endlosen Weite (siehe Auto zum Vgl.).
One of many huge volcanoes in this vastness (see car to compare).
Near the border to Chile, Altiplano, Bolivia

20120218-IMG_1971
Cool & the Gang auf dem Schiff durch die Fjordlandschaft Süd-Chiles.
Cool & the Gang on the ship through the fjords of southern Chile.
On the Navimag ferry, Sur Grande, Chile

20120219-P1210638
Am größten Gletscher der Südhalbkugel* mit Schiffsflagge und echtem Chilenen. 😉
At the biggest glacier of the southern hemisphere* with ship’s flag and a real Chilean. 😉
Brüggen / Pio XI Glacier, Chile (*exclude Antarctica)

20120221-P1370236
Nach vier Tagen Schiffskost: Fleischeslust.
After four days on the ship: Carnal lusts.
Puerto Natales, Chile

20120222-P1370301
Nach Überquerung der Magellanstraße nun auf Feuerland.
Arrival on Fireland after crossing the Strait of Magellan.
Tierra del Fuego, Chile

20120223-P1370352
Gymnastik in der südlichsten Stadt der Welt.
Gynmastics in the world’s southernmost city.
Ushuaia, Argentina

20120224-P1370378
Letzte Vorbereitungen bevor es auf zum wirklichen Ende der Welt geht.
Final preparations before departure to the real end of the world.
Ushuaia, Argentina

20120227-P1370594
Überquerung des wildesten Gewässers weltweit – und es wird kälter…
Crossing the wildest waters worldwide – and it gets colder…
Drake Passage

20120228-P1220003
…und kälter und die Eisberge werden größer und größer.
…and colder and the icebergs getting larger and larger.
Drake Passage

20120229-P1220015
Präparation für den ersten Landgang – 8 Lagen Klamotten.
Preparation for the first landfall – 8 layers of clothes.
Antarctic Dream Expedition Ship

20120229-P1370848
Unauffällig zwischen Pinguinen…
Disguised among penguins…
Cuverville Island, Antarctica

20120229-P1220143
…den definitiv coolsten Vögeln…
…the definitely coolest birds…
Cuverville Island, Antarctica

20120229-P1220160
…mit den witzigsten Verhaltensweisen. Einfach supersüß!
…with the funniest behaviors. Just supercute!
Cuverville Island, Antarctica

20120229-P1380073
Gruß vom Buckelwal direkt neben unserem Schlauchboot.
Greeting from a humpback whale next to our zodiac.
Paradise Bay, Antarctica

20120229-P1220287
Ein Monster-Seeleopard in Aktion.
A monster leopard seal in action.
Paradise Bay, Antarctica

20120229-P1380148
Erstmalige Betretung von kontinentalem Antarktis-Festland – inmitten von Pinguin-Kot.
First footsteps on continental Antarctica-mainland – in the midst of penguin shit.
González Videla Base, Antarctica

20120229-P1380257
Forscher in Forschungsstation bei der Arbeit.
Researcher in research station at work.
González Videla Base, Antarctica

20120301-DSC02236
Grandioses Forschungsergebnis: Antarktischer Eiszapfen ist eiskalt.
Magnificent research result: Antarctic icicle is icy cold.
Near Pleneau Island, Antarctica

20120301-P1380392
Weitere Erkenntnis: Auch Schnee-Engel (und Schneeballschlachten) sind hier möglich.
Another important result: Even snow angels (and snowball fights) are possible.
Dorian Bay, Antarctica

20120301-P1380457
Knirschend und krachend durch Packeis…
Crunching and crashing through pack ice…
On the way to the Lemaire Channel, Antarctica

20120301-P1380514
…von einer atemberaubenden Landschaft…
…from one breathtaking landscape…
Lemaire Channel, Antarctica

20120302-P1380883
…in die nächste unvergessliche Szenerie.
…to the next unforgettable scenery.
Neko harbour, Antarctica

20120302-P1390293
Eine neugierige Gruppe…
A curious group…
Dallmann Bay, Antarctica

20120302-P1390296
…von Buckelwalen…
…of humpback whales…
Dallmann Bay, Antarctica

20120302-P1390302
…bei ihrem knapp zweistündigen…
…during their nearly two-hour…
Dallmann Bay, Antarctica

20120302-P1390341
…und teilweise lautstarken…
…and impressive…
Dallmann Bay, Antarctica

20120302-P1390354
…Erkundungsspiel mit unserem Expeditionsschiff. Atemberaubend ist kein Ausdruck!
…exploration game with our expedition ship. More than stunning!
Dallmann Bay, Antarctica

20120303-P1220955
Neugierig-faule Robbe (das linke Säugetier). 😉
Curious-lazy seal (the mammalian left). 😉
Deception Island, Antarctica

20120303-P1390514
Expeditionsschiff, 0°C Wassertemperatur und ich *…* Es war sch*** KALT!
Expedition ship, 0°C water temperature and me *…* Indeed, it was f*** COLD!
Deception Island, Antarctica

20120303-P1390527
Haut und Gliedmaßen ohne Gefühl ist kein Grund zur Traurigkeit. 😀
Skin and limbs without feeling is no reason to be sad. 😀
Deception Island, Antarctica

20120309-P1390884
Im Schokoladenparadies in der südamerikanischen Schweiz.
In the chocolate paradise in the south american Switzerland.
Bariloche, Argentina

20120310-P1400102
Erkundung von Argentiniens Hauptstadt.
Exploring Argentina’s capital.
Buenos Aires, Argentina

20120311-P1400180
Entspannung in einem echt tollen Land.
Relaxation in a truly great country.
Colonia del Sacramento, Uruguay

20120313-P1400492
Auf Tuchfühlung: Pure Schönheit…
Moments of life: Pure beauty…
Iguazu-Falls, Argentina

20120313-P1400528
…und eine unfassbare Kraft bei diesem einzigartigen Naturschauspiel.
…and an incredible power at this unique natural spectacle.
Iguazu-Falls, Argentina

20120314-P1400656
Erkundung des ehemals weltgrößten Wasserkraftwerks.
Exploration of what was once the world’s largest hydroelectric power plant.
Itaipu Dam, Paraguay

20120315-P1400768
Ausblick von der anderen Seite auf…
View from the other side to…
Iguazu-Falls, Brazil

20120315-P1400794
…die mit Abstand beeindruckendsten Wasserfälle der Erde.
…the by far most impressive waterfalls in the world.
Iguazu-Falls, Brazil

20120318-P1400906
In einer von Südamerikas größten Favelas…
In one of the largest favelas of South America…
Rocinha Favela, Rio de Janeiro, Brazil

20120318-vlcsnap
…und spontaner Tanz-Spaß mit den Kids.
…and spontaneous dance fun with the kids.
Rocinha Favela, Rio de Janeiro, Brazil

20120319-P1410155
Das wohl bedeutendste Wahrzeichen von Rio…
The most significant landmark of Rio…
Christ the Redeemer, Corcovado, Rio de Janeiro, Brazil

20120319-P1410224
…und die Aussicht vom Zuckerhut.
…and the view from the Sugarloaf.
Sugarloaf Mountain, Rio de Janeiro, Brazil

20120320-P1410333
Zurück in Panama und Reisestart durch Zentralamerika.
Back in Panama and the start of my travel through Central America.
Colón, Panama

20120321-P1410394
Mit meinem grauen T-Shirt passe hier ich ganz gut rein.
Gray in gray in gray in gray in gray.
Panama City, Panama

20120323-P1410483
Immer nah an der Bevölkerung.
Always close to the locals.
San José, Costa Rica

20120324-P1410726
Aussicht über eine charmante Stadt kurz vor Sonnenuntergang.
View over a charming town just before sunset.
Granada, Nicaragua

20120325-P1410764
Ins Bild geschmuggelt. 😉
Smuggled into the picture. 😉
Granada, Nicaragua

20120325-P1410791
Einblick in den aktiven Höllenschlund.
Insight into the active hellmouth.
Masaya Volcano, Nicaragua

20120325-P1410883
Vulkankrater-Umwanderung mit toller Aussicht auf weitere Vulkane.
Volcano crater hike with great views to other volcanoes around.
Masaya Volcano National Park, Nicaragua

20120325-P1410942
Gruselspaß in einer von Lavaströmen geformten Fledermaushöhle.
Scary fun in a by lava flows formed bat cave.
Masaya Volcano National Park, Nicaragua

20120326-P1420042
42°C und immer noch “cool” aussehen – das geht nur auf Distanz. 😉
42°C and still look “cool” – that’s only possible at distance. 😉
Choluteca, Honduras

20120327-P1420051
Bei Mittagshitze auf den Bus wartend – kein Schatten weit und breit.
Waiting for the bus in the heat of the day – no shadow around.
Southern Honduras

20120328-P1420107
Oh du geliebtes kühles Nass.
Oh you dear cool water.
San Salvador, El Salvador

20120328-P1420129
🙂
Hostel in San Salvador, El Salvador

20120329-P1420189
Erkundung in einer der gewalttätigsten Städte weltweit.
Exploration in one of the most violent cities in the world.
Guatemala City, Guatemala

20120331-P1420343
Durchaus beeindruckende Bauten der Mayas.
Quite impressive Maya buildings.
Tikal, Guatemala

20120401-P1420406
Auf Tuchfühlung mit über 1300 Jahre alten Artefakten und Maya-Skeletten…
In close contact with over 1300 years old mayan artifacts and skeletons…
Actun Tunichil Muknal (ATM) Cave, Belize

20120401-P1420439
…in einem atemberaubend-schönen…
…in a breathtakingly beautiful…
Actun Tunichil Muknal (ATM) Cave, Belize

20120401-P1420464
…und durchaus anspruchsvoll zu bezwingenden Höhlensystem…
…and quite challenging cave system…
Actun Tunichil Muknal (ATM) Cave, Belize

20120401-P1420489
…abseits der Zivilisation geschützt im Dschungel.
…off from civilization protected in the jungle.
Tapir Mountain Nature Reserve, Belize

20120402-P1420590
Nachts inmitten des tiefsten Ghettos nach Kennenlernen der lokalen Gangleader.
At night, amid the deepest ghetto after getting to know the local gang leaders.
Belize City, Belize

20120404-P1420746
Touristisch stark erschlossen aber immer noch schön.
Pretty touristy but still nice to be here.
Tulum, Mexico

20120404-P1420802
Alles ist eine Frage der Perspektive. 😉
Everything is a matter of perspective. 😉
Tulum, Mexico

20120407-P1430032
Auf dem Berg Tepeyac – dem meistbesuchten Wallfahrtsort der Welt.
On the Tepeyac mountain – the most visited pilgrimage site in the world.
Villa de Guadalupe, Mexico-City, Mexico

20120407-IMG_0933
Preisfrage 1: Was mache ich da?
Price Question 1: What am I doing there?

20120407-P1430097
Preisfrage 2: Was mache ich hier?
Price Question 2: What am I doing here?

20120407-P1430119
Aztekische Prachtbauten.
Magnificent aztec pyramids.
Teotihuacán, view from the Pyramid of the Moon to the Pyramid of the Sun, Mexico

20120410-P1430324
Mexiko im Drogenkrieg: Stopp an einem von dutzenden (!) Militär-Checkpoints.
Mexico drug war: Stop at one of dozens (!) of military checkpoints.
Hardcore 50 hours bus trip from Mexico-City to Tijuana, Mexico


Einige der Erlebnisse in den letzten Monaten waren nur mit Unterstützung ganz besonderer Menschen möglich. Hierfür nochmal meinen ausdrücklich herzlichen Dank! Gerne berichte ich Euch bald persönlich von der Reise. 🙂
Wie geht es jetzt weiter und wann komme ich wieder zurück? Es liegen noch einige spannende Monate vor mir: Die Durchquerung von Nordamerika, die Überquerung des Atlantiks und ein klein wenig Afrika. Vor ein paar Tagen habe ich ein Containerschiff über den großen Teich gebucht und das bedeutet: Erstmalig kann ich mit großer Sicherheit meine Ankunft in der geliebten Heimat bekanntgeben. Es wird wohl der September 2012 werden – nach zwei Jahren ohne Unterbrechung und durch über 50 Länder unterwegs in einem wahrlich vielfältigen Abenteuer – ich freue mich schon auf die Rückkehr! 🙂
Es gibt Sachen die kann man nicht kaufen und so auch aufrichtige Anerkennung: Wer mich auf dieser letzten Meile unterstützen mag und für immer ein Teil dieser Reise werden möchte, mein Dank ist gewiss. [Für weitere Infos bitte hier klicken.]

In diesem Sinne – es bleibt spannend,
Euer Mathias

Some of the experiences in the past few months have been only possible by the support of unique people. Again my heartfelt thanks for your trust! I’m looking forward tell you in person about this trip soon. 🙂
What’s next and when I’m back? There are still some exciting months ahead: The crossing of North America, crossing the Atlantic, and a little bit of Africa. A few days ago I booked a container ship across the big pond and that means for the first time I can announce my arrival in my beloved homeland with great certainty. It’ll most probably be the September 2012 – after two uninterrupted years and through more than 50 countries in a truly diverse adventure – now, I’m looking forward to return! 🙂
There are priceless things in the world, that includes sincere appreciation: If you like to support me on that last mile and want to be forever a part of this journey, my thanks is certain. [For more information please click here.]

It remains exciting,
yours Mathias

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu South America, Antarctica, Central America

  1. Matze2 sagt:

    Yo, Matze. Alles Gute noch einmal zum Ehrentag. Ich bin überwältigt von deinen Fotos. Hab noch viel Spaß.

    Es grüßt die Alltagsgraue. -nasse und -langweilige Heimat.

    Alles Gute,
    Matze2

  2. Erhard Spitzer sagt:

    Lieber Mathias,
    dieser Bericht ist mal wieder ganz große Klasse!!!
    Spannende Erzählungen, faszinierende und atemberaubende Fotos
    und immer wieder unsere Frage: wie kannst Du das alles nur aushalten??
    In kürzester Zeit dramatische Klimawechsel, gewaltige Höhenunterschiede,
    ständige Ernährungsumstellung und trotzdem kerngesund!!! Und das über
    einen so langen Zeitraum. Großes Kompliment zu dem Mut einer derartigen
    Abenteuerreise!!
    Wir wünschen eine glückliche und interessante Weiterreise und allesGute
    für die restlichen 4 Monate. Take care of yourself!
    Saludos y abrazos
    Gerda und Erhard

    • Mathias sagt:

      Liebe Gerda, lieber Erhard,
      vielen Dank für Euren herzlichen Kommentar. Wie ich das Abenteuer aushalte? Alles ist eine Sache der Einstellung – solange die gesund ist, ist auch der restliche Körper gesund und bereit weiter zu gehen. 🙂 Nach 20 Monaten Reise freue ich mich aber auch schon auf ein wenig Alltag, so ist das nicht. 😉
      Alles Gute nach Solingen und genießt die schöne Jahreszeit in der Heimat,
      Mathias

  3. Hubert sagt:

    nachträglich alles gute zum zur runden Dreissig. Fantastische Reise, tolle Fotos auf denen teilweise ein sehr nachdenklicher Matze zu sehen ist. Diese Erlebnisse kann Dir absolut keiner nehmen!!!!! Gruss Hubert komm gesund in die Heimat.

    • Mathias sagt:

      Vielen Dank Hubert! Die Zeit zum Nachdenken und Reflektieren aus ganz anderen Blickwinkeln ist tatsächlich mit das Wertvollste an der Reise. Ich bin froh, diese Erfahrungen zu haben (inflationssicher 😉 ) und teile diese natürlich auch sehr gerne. In diesem Sinne, alles Gute und bis bald, Mathias

  4. mynor véliz sagt:

    OMG! im so exited about your proyect! it was a pleassure talk with you in the bus, on your way to Choluteca!
    good luck!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.